Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Bernhard Kliehm Bernhard Kliehm


Agentur für Arbeit, Darmstadt Ausbildung: Studium der Biologie, TU Darmstadt Tätigkeit: Berufsberater für Abiturienten, Arbeitsagentur Darmstadt http://www.arbeitsagentur.de

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Studium > Wie funktioniert die Studienplatzvergabe - ein Überblick
Haupttext Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/4384

Wie funktioniert die Studienplatzvergabe - ein Überblick

Das Abi ist geschafft und die Studienvorbereitungen stehen an. Das Fach hat man schon ausgewählt, doch wie werden nun eigentlich die begehrten Studienplätze vergeben? Für eine Reihe von Studienfächern gelten besondere Einschreibvoraussetzungen, zum Beispiel Fremdsprachenkenntnisse, künstlerische oder sportliche Eignung, Praktika etc. Hierüber informieren die Hochschulen.

Es gibt folgende Möglichkeiten:

Studienplatzvergabe durch die Hochschule

Allgemeines Auswahlverfahren: zulassungsbeschränkt im hochschulinternen Auswahlverfahren nach den Kriterien Leistung (Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung) und Wartezeit

Zulassungsfrei: ohne Begrenzung der Studienplätze, jeder Studieninteressierte erhält einen Studienplatz bei fristgerechter Anmeldung

Studienplatzvergabe durch die ZVS

Allgemeines Auswahlverfahren                                  (zulassungsbeschränkt/Numerus Clausus)
Bewerberauswahl nach Zeugnisnote (51%), Wartezeit
(25%) und nach Kriterien der Hochschule (z.B. Beruferfahrung oder Eignungstest) (24%)

Studienfach ist zulassungsfrei.                                                        Jeder Bewerber erhält einen Studienplatz, die Bewerber/innen werden gleichmäßig auf die Hochschulen verteilt.

Bewerbungsschluss für die Vergabeverfahren:
15. Juli für das Wintersemester
15. Januar für das Sommersemester

Wer einen Dienst (Bundeswehr, Zivildienst, Freiwilliges ökologisches Jahr, Freiwilliges soziales Jahr) ableistet, kann sich vor oder während des Dienstes bei der ZVS bewerben. Die ZVS ist die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen; diese Behörde vergibt für einige Studienfächer bundesweit die Studienplätze. Ein vor oder während des Dienstes zugeteilter Studienplatz wird dann bis zum frühestmöglichen Studienbeginn für Euch reserviert.

Ausländer ohne deutschen Schulabschluss, die an einer deutschen Hochschule studieren wollen, sollten sich frühzeitig bei der Akademischen Auslandsstelle der jeweiligen Hochschule, bei der Studienberatung oder bei der Berufsberatung erkundigen, ob ihr im Ausland erworbener Schulabschluss als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt wird.

Das „ZVS-Info“ beantwortet Fragen zur Studienplatzbewerbung für die zentral zu vergebenden Studiengänge. Dieses Heft erhält man für ein Wintersemester Anfang April (für ein Sommersemester ab Mitte Oktober) bei allen weiterführenden Schulen, bei den Arbeitsämtern (Berufsinformationszentrum) und bei den Studienberatungsstellen der Hochschulen.

Die ZVS sendet das Info auch gegen Porto-Erstattung zu.
Anschrift: ZVS, 44128 Dortmund
In der Anforderung muss das Stichwort „ZVS-Info“ vermerkt werden.

Allgemeine Anfragen an die ZVS können an diese Mail-Adresse gesendet werden:
poststelle@zvs.nrw.de

Die Telefonzentrale meldet sich unter 0 23 1 / 10 81 – 0. Wenn Ihr Euer Anliegen persönlich vortragen wollt, so steht Euch die Bewerberberatung werktags von 8.00 bis 11.30 Uhr und von 12.30 bis 15.00 Uhr (in den letzen Tagen vor Annahmeschluss durchgehend von 8.00 bis 18.00 Uhr und am letzten Annahmetag sogar bis 24.00 Uhr) zur Verfügung, und zwar in der
Sonnenstraße 171
44137 Dortmund

Zur Orientierung findet Ihr die NC-Werte der letzten Vergabeverfahren im ZVS-Info.

1

Erstelldatum des Artikels: 07.11.2003, letzte Aktualisierung am: 20.04.2010

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 143 Besuchern durchschnittlich mit 3.1 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

Helmut Herbert GmbH & Co. Pro Region Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Merck KGaA Technische Universität Darmstadt Fachbereich Informatik