Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Hanna Jungk Hanna Jungk


Aramark, Neu Isenburg Ausbildung: Fachfrau für Systemgastronomie Tätigkeit: Fachfrau für Systemgastronomie http://www.aramark.de

Über die Firma/Institution

ARAMARK ist in Deutschland seit über 40 Jahren der professionelle Partner für Gastronomie und Service-Management.

Unternehmensphilosophie:

Tag für Tag unsere Gäste zu begeistern - mit einem vielfältigen, kulinarischen Angebot, überzeugendem Service, Innovationen und stets frischen Ideen - das ist unser Ziel.

Dieses Ziel erreichen wir in Partnerschaft mit unseren Kunden, denen wir uns mit gegenseitiger Offenheit und mit Respekt verpflichtet fühlen.

Wir wollen Partner sein, der mit und für den Kunden denkt, plant und agiert.

Wir wollen mit hochqualifizierten Mitarbeitern innovative Vorschläge entwickeln und umsetzen - und zum unentbehrlichen Erfolgsfaktor für unsere Kunden werden.

Aramark

In rund 500 Betriebsrestaurants, mehr als 80 Klinken und Seniorenheimen, in Konferenzen und bei Veranstaltungen sorgen rund 6.000 Mitarbeiter jeden Tag für das kulinarische Wohl von mehr als 250.000 Gästen. Auch im Sportbereich erzielt ARAMARK Höchstleistungen. Wir meistern das Stadion-Catering z.B. im Olympiastadion Berlin, in der Imtech Arena Hamburg oder in der Commerzbank Arena Frankfurt für Fans und VIP-Gäste.

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Informieren > Jobreports > Fachmann für Systemgastronomie / Fachfrau für Systemgastronomie: Ausbildung und Berufsalltag
Jobinterview Ausbildung/Studium Aufgaben/ Tätigkeiten Statements JOEYJobtest: Teste dich! Video/ Audio Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/5384

Fachmann für Systemgastronomie / Fachfrau für Systemgastronomie: Ausbildung und Berufsalltag
Der Jobreport - Mit Jobinterview und JOEYJobtest und Video

Stell dir vor, du bekämst in der Schulcafeteria jeden Tag das gleiche Gericht, da würde das Essen doch schnell langweilig werden. Zum Glück stellt i.d.R. jemand ein abwechslungsreiches Angebot für deine Schule zusammen, dieses gilt auch für andere Einrichtungen, wie Krankenhäuser oder Firmen. Oder was wäre z.B. eine gut organisierte Hochzeitsfeier ohne vielfältige und leckere Speisen und Getränke für die Gäste? Für das erfolgreiche Gelingen solch eines Events, für die Organisation des Caterings und einem ebenso guten Service ist der Fachmann für Systemgastronomie / die Fachfrau für Systemgastronomie verantwortlich.

Einen exemplarischen Tagesablauf schildert Kathrin Tönnies, eine Fachfrau für Systemgastronomie:

Als Fachmann für Systemgastronomie/ Fachfrau für Systemgastronomie kann man in vielen verschiedenen Abteilungen tätig sein, deshalb schildere ich euch, wie ein Tag in der jeweiligen Abteilung abläuft.

Bei ARAMARK war ich in den Abteilungen Büro, Konferenzservice bzw. Vorstandscasino und Küche tätig.

Mein Tag beginnt um 7.00 Uhr im Tätigkeitsbereich Service. Im Service ist man generell verantwortlich für das Herrichten von Ess- und Verkaufsräumen, für die Präsentation der Speisen und Getränke, für die Gästebetreuung und -beratung sowie für den Verkauf von Produkten.
 
Mein Tag fängt nun mit der Vorbereitung der Servicewagen für Tagungen und Konferenzen an. Dass heißt, es wird Geschirr darauf gestellt, für genügend Kaffee sowie kalte Getränke gesorgt und es werden Brötchen und Kekse bereit gestellt.


Danach decke ich dann die Tagungs- bzw. Konferenzräume, welche tage- oder stundenweise gemietet werden können, mit Geschirr ein und stelle die Servicewagen in diesen Räumen bereit. Das dauert dann alles meistens bis um 10.30 Uhr.

Generell handelt es sich in diesen Räumen um Tagungen der Arbeitsleiter, um Schulungen oder um Bewerbungsgespräche. Als Kunden empfangen wir fast immer Mitarbeiter der VGH (Versicherungsgesellschaft Hannover). ARAMARK ist in einem Gebäudekomplex dieser Firma ansässig.


Weiterhin haben wir einen Etagenservice, hier nehme ich interne Bestellungen, z.B. der Sekretariate und Mitarbeitern der Büroräume aus unserem Haus entgegen bzw. bringe sie ihnen vorbei. Dabei handelt es sich meist um Mineralwasser oder Speisen, z.B. Obst.

Wenn das erledigt ist, kümmere ich mich um die Vorbereitung des Mittags. Hier handelt es sich meist um ein Buffet. Die Tische der Tagungs- bzw. Konferenzräume werden dazu in U - Form oder in einen Block gestellt, denn ich serviere direkt am Platz. Sobald die Gäste zu Ende gespeist haben, werden die Tische abgeräumt.

Zum Service gehört auch das Versorgen von privaten Veranstaltungen der Firmenmitglieder, dabei wird auf jeweilige Wünsche des Kunden eingegangen, z.B. das Bereitstellen einer Zapfanlage oder eine Anpassung des Services an den Ort, falls der Event an einem anderen Standort stattfinden soll.


Ich bin nicht immer in den Tagungs- bzw. Konferenzräumen tätig, sondern auch einmal in der Cafeteria. Hier überprüfe ich dann, ob alle Bestände, wie ausreichend Kaffee und Geschirr, vorhanden sind oder verkaufe am hausinternen Kiosk Waren an die Mitarbeiter. Dies geschieht allerdings bei uns bargeldlos, die Beträge werden von einer Chipkarte abgebucht.  

Allgemein gibt es Tage, an denen wir nur 2 Gäste in den zu vermietenden Räumen haben und dann wiederum gibt es welche, an denen mehrere verschiedene Tagungen anstehen. Und jede hat individuelle Abläufe, einmal ist z. B ein Sektempfang erwünscht, es kann aber auch eine Firmenpräsentation sein.

An einem Tag im Tätigkeitsbereich Küche helfe ich den Köchen. Hier werden dann die Speisen zubereitet, das heißt es wird Gemüse geschnippelt, Zutaten werden ausgezählt und abgemessen zur richtigen Rezeptur bzw. Dosierung.

Allerdings wird für den normalen Bereich des Betriebsrestaurants, Cafeteria oder den Konferenzräumen nicht traditionell gekocht. Wir arbeiten hier mit frischen Produkten. Natürlich kommen aber auch Convenience - Produkte zum Einsatz, das sind Lebensmittel mit fortgeschrittenerem Bearbeitungszustand als Rohware, z.B. küchenfertige, halbfertige, tischfertige Produkte, die warm zu machen oder kurz zuzubereiten sind.

Danach werden die Speisen noch schön angerichtet, dass heißt, ich dekoriere sie.

Für das Vorstandscasino, welches ein separater Raum für den Vorstand der Firma VGH ist, haben wir einen extra Koch.

Dieser Vorstandskoch richtet hochwertige und frisch zubereitete Speisen an. Ihm assistiere ich auch, ich könnte ihn zwar nicht ersetzen, aber man lernt schon einiges über das Kochen.

Außerdem bin ich auch mit für die korrekte Aufgabe von Bestellungen, Annahme und Lagerung der Waren verantwortlich. Dazu gehört auch das Kalkulieren - z.B. wie viel kg Kartoffeln benötige ich für 300 Personen.

Im Tätigkeitsbereich Büro beginne ich den Tag mit der Bearbeitung der Post, welche aus Rechnungen, Aufträgen des Kunden oder privaten Aufträgen besteht.

Die Rechnungen werden von mir in ein firmeneigenes Abrechnungsprogramm eingegeben, dazu wird einmal die Woche ein Wochenabschluss sowie alle 4 Wochen ein Monatsabschluss angefertigt. Dies bedeutet, dass alle Preise sowie Lieferscheine von mir zusammengestellt und auf Richtigkeit kontrolliert werden müssen.    

Weiterhin gehört die Erfassung der Inventurliste zu meinen Aufgaben.

Wenn Veranstaltungen telefonisch oder schriftlich bei uns gebucht werden, lege ich Aufträge an und dokumentiere die jeweiligen Kundenwünsche.

Ich überprüfe auch jeden Tag das Personal, das heißt ich schaue, wer sich krank gemeldet hat, ob ein Krankenschein vorliegt, wie lange der/die Betreffende arbeitsunfähig ist und schreibe so den Anwesenheitsbericht. Auch erstelle ich so die Personalplanung.

Vom Küchenleiter erhalte ich einmal die Woche einen hausinternen Speiseplan, den er entworfen hat und gebe diesen im Intranet ein und hänge ihn für alle sichtbar aus.

Die Gästebetreuung gehört allgemein zu meinen Aufgaben, ganz egal wo ich gerade arbeite, ob in der Cafeteria, in den Konferenzräumen oder im Büro. Denn Verkaufsgespräche können sich überall ergeben. Ich informiere die Gäste über Fragen zu Speisen, wie "Was ist da drin?" oder weise ihnen Alternativen zu Gerichten auf, wenn sie z.B. keinen Brokkoli mögen, dann könnten sie alternativ den Spinat probieren.

Text und Interview: Ramona Schleuder (Red)

Test: Ramona Schleuder / Lena Herdt

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | weiter >>

Erstelldatum des Artikels: 24.06.2010, letzte Aktualisierung am: 23.04.2013

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 127 Besuchern durchschnittlich mit 3.2 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

TU Darmstadt Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Pro Region Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz  Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa