Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Jan Hief Jan Hief


Merck KGaA, Darmstadt Ausbildung: Wirtschaftsgymnasium mit den Leistungsfächern EDV, BWL und Englisch Tätigkeit: Student für Wirtschaftsinformatik http://www.come2merck.de

Über die Firma/Institution

Merck ist ein weltweit tätiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlösen von 7,6 Mrd € im Jahr 2008 und einer Geschichte, die 1668 begann. Die Zukunft gestalten rund 33.000 Mitarbeiter in 60 Ländern. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg.

Der Unternehmensbereich Pharma umfasst innovative rezeptpflichtige Arzneimittel sowie Produkte für die Selbstmedikation. Der Unternehmensbereich Chemie bietet Spezialprodukte für die Elektronik-, Farb-, Kosmetik-, Lebensmittel-, Pharma- und Biotech-Industrie.

Die richtige Balance zwischen Pharma und Chemie, sowie zwischen Innovation und Tradition - dafür steht Merck. Rund 33.000 Mitarbeiter weltweit verfolgen die Strategie „Bewahren. Verändern. Wachsen." und wollen Erfolge auch in die Zukunft fortschreiben - für mehr Lebensqualität der Menschen.

Merck entdecken und dort einsteigen!

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Informieren > Jobreports > Bachelor of Science (BA) - Fachrichtung Wirtschaftsinformatik. Ausbildung und Berufsalltag
Jobinterview Aufgaben/ Tätigkeiten Ausbildung/Studium Statements JOEYJobtest: Teste dich! Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/7597

Bachelor of Science (BA) - Fachrichtung Wirtschaftsinformatik. Ausbildung und Berufsalltag
Der Jobreport - mit Jobinterview und JOEYJobtest

Diplom, Bachelor, Master etc. - wer soll da noch richtig durchblicken? Erfahrt in diesem Report alles rund um den Bachelor of Science mit der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik. Gerade die Kombination aus Wirtschaftswissenschaften und Informatik wird heutzutage im Berufsalltag mehr und mehr nachgefragt und ist ein attraktives Berufsfeld. Was dazu gehört, um als Wirtschaftsinformatiker voll durchzustarten erfahrt ihr wie immer bei uns - mit zugehörigem JOEYJobtest.

Erfahrungsbericht von Jan, Auszubildender Bachelor of Science (BA) Fachrichtung Wirtschaftsinformatik bei Merck:

Normaler Arbeitstag:

In den Praxisphasen, also während der Zeit vor Ort bei Merck bearbeitet ein DH-Student in der Regel ein eigenes, kleineres Projekt. Ein typisches Projekt im IT Bereich wäre zum Beispiel eine Toolauswahl. Das bedeutet, dass vorher ein Bedarf an einer Lösung für eine bestimmte Problemstellung festgestellt wurde und nun eine geeignete Software zur Umsetzung der Problemlösung gefunden werden muss.

Hierbei muss eine ausführliche Recherche angestellt werden, bzw. die genaue Anforderung festgestellt werden, um anschließend aus einem "Pool" möglicher Softwarelösungen die Richtige auszusuchen. Wenn nach dieser Recherchephase noch Zeit bleibt, kann die Software anhand typischer Anwendungsfälle getestet werden.

Neben der Bearbeitung eines solchen Projekts muss einmal pro Studienjahr eine Projektarbeit über dieses entsprechende Projekt verfasst werden.

Neben diesen Tätigkeiten sind oft noch kleinere Aushilfsarbeiten zu erledigen, die den Blick in das „normale" Tagesgeschäft der Abteilung erlauben.

Studientag:

Das Studieren an der DHBW-Mannheim findet im Kursverband statt. Ein Kurs besteht aus ca. 30 Studenten, was das Verstehen einer Vorlesung erheblich erleichtert im Gegensatz zum normalen Universitätsstudium. So können auch während der Vorlesung aufkommende Fragen vom Dozenten zur Genüge beantwortet werden.

Interview und Text: Susanne Lehnen, Düsseldorf

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | weiter >>

Erstelldatum des Artikels: 28.01.2010, letzte Aktualisierung am: 10.06.2013

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 17 Besuchern durchschnittlich mit 3 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

CAPCom AG Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Merck KGaA Pro Region Entimon: Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus