Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Michael Kremer Michael Kremer


TU Darmstadt Ausbildung: Studium der Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie in Mannheim und Frankfurt/Main, Diplom-Pädagoge Tätigkeit: Mitarbeiter der Zentralen Studienberatung der Technischen Universität Darmstadt http://www.zsb.tu-darmstadt

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Hochschulen > Studium - Start in ein neues Leben: Technische Universität Darmstadt
Haupttext Details Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/6496

Studium - Start in ein neues Leben: Technische Universität Darmstadt
Hochschulen in Südhessen - Studiengänge, Studierende, Kosten, Besonderes...

Die Technische Universität Darmstadt ist seit 2005 nicht nur die erste autonome Universität der Bundesrepublik Deutschland, sie ist zudem eine der führenden Universitäten des Landes. Gerade in den Bereichen Ingenieurwissenschaft, Elektrotechnik, Maschinenbau, Soziologie und Informationstechnik zeichnet sich die TU Darmstadt durch herausragende Forschung und Leistung aus, wofür sie auch international angesehen ist. Wer sich für ein Studium an der TU Darmstadt interessiert kann sich zwischen 90 Studiengängen, in 13 Fach- und 3 Studienbereichen, entscheiden. An insgesamt 5 Standorten studieren 19.017 Studenten und Studentinnen.


Lage


Der Universitätscampus ist auf 6 Standorte in Darmstadt verteilt: Stadtmitte, Lichtwiese, Botanischer Garten, Hochschulstadion und Windkanal.

Der älteste Standort Stadtmitte befindet sich im Herzen Darmstadts und wird auch als das Hochschulviertel der Innenstadt bezeichnet.

Auch wenn die Standorte großflächig verteilt sind, ist durch die zahlreichen Bus- und Straßenbahnanbindungen für optimale Verbindungen gesorgt.


Studierende


Insgesamt tummeln sich aktuell 19.017 Studierende an der TU Darmstadt. Davon sind 13.412 Studenten und 5.605 Studentinnen.

Besonders bemerkenswert ist, dass die TU Darmstadt einen überdurchschnittlichen Anteil an internationalen Studieren vorweisen kann, denn von den knapp 19.000 Studenten sind mit ca. 19 Prozent 3.591 Studenten aus aller Welt.


Öffentliche Verkehrsmittel


Mit dem Semesterticket, welches auch gleichzeitig als Studentenausweis fungiert, ist es jeder Zeit möglich kostenlos Busse, Bahnen (kein Fernverkehr), Straßenbahnen und U-Bahnen des ganzen Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) zu nutzen.


Wohnen


Wer für sein Studium an der TU nach Darmstadt umziehen möchte, sollte sich rechtzeitig um eine Wohnung kümmern, da die Wohnungslage in Darmstadt derzeitig schwierig ist.

Neben den 13 Studentenwohnheimen besteht natürlich auch immer die Möglichkeit sich in einer Wohngemeinschaft zu organisieren.


Kosten


Nachdem Studiengebühren in Hessen abgeschafft wurden, ist das Studieren auch an der TU Darmstadt wieder kostengünstiger. Im Sommersemester 2009 beträgt der Semester- und Verwaltungskostenbeitrag für Studenten 208 Euro.

Zur Finanzierung stehen verschiedene Fördermöglichkeiten zur Verfügung, wie beispielsweise BaföG, Studienkredite oder Darlehen.


Besonderes


Wie bereits erwähnt, ist die TU Darmstadt seit dem 1. Januar 2005 die erste autonome Universität der Bundesrepublik Deutschland. Das bedeutet konkret, dass die Universität über neue Entscheidungspotentiale verfügt, wie beispielsweise die selbstständige Verwaltung von Haushalt, Ausstattung und Professorengehältern.

Des Weiteren wird an der TU Darmstadt das Stichwort Forschung ganz groß geschrieben. Im Herbst 2007 konnte man sich erfolgreich einen Anteil der, von Bund und Ländern ausgeschütteten, Fördergelder zur Exzellenzinitiative sichern.

Mit aktuell 12 Forschungsschwerpunkten wird ein immenses Spektrum abgedeckt, welches von graphischer Datenverarbeitung bis zu Kern- und Strahlungsphysik reicht. Darüber hinaus existieren noch 5 Sonderforschungsbereiche der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), 2 Exzellenzcluster und eine Graduiertenschule mit Schwerpunkt „Computational Engineering".


Perspektiven & Ausbau


Bereits seit einigen Jahren wurden und werden immer noch zahlreiche Gebäude saniert und neu gebaut. So wurde das zentrale Hörsaalgebäude Auditorium Maximum bis vor kurzem saniert und ein neues Eingangsgebäude errichtet. Seit 2007 laufen zudem Baumaßnahmen für die neue Universitäts- und Landesbibliothek (ULB). Bis 2011 soll das hochmoderne Gebäude fertiggestellt sein.

Derzeitig noch in der Planungsphase, stehen die Chancen gut, dass auch das Schwimmbad des Hochschulstadions innerhalb der nächsten Jahre grundsaniert wird.



Kurz zusammengefasst: Was diese Universität auszeichnet?


  • autonome Universität
  • 90 Studiengänge
  • international studieren
  • Forschungsexzellenz
  • über 50 studentische Hochschulgruppen sowie Hochschulsport
  • hochwertiger Abschluss für hervorragende Berufschancen

1 | 2 weiter >>

Erstelldatum des Artikels: 26.04.2007, letzte Aktualisierung am: 01.04.2010

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 5 Besuchern durchschnittlich mit 4.2 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

CAPCom AG Aktion Mensch Fachhochschule Wiesbaden Helmut Herbert GmbH & Co. Hochschule Darmstadt