Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Ina Valbert Ina Valbert


Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt Tätigkeit: Assistentin der Personalleitung http://www.kempinski-frankfurt.com

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Branchenreports > Branchenwissen rund ums Hotel:Gut zu wissen, wenn du dich in der Hotelbranche bewirbst (Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt)
Haupttext Details Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/6885

Branchenwissen rund ums Hotel:Gut zu wissen, wenn du dich in der Hotelbranche bewirbst (Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt)
Mit Branchen-Quiz

Das ganze Handeln und Tun in einem Hotelbetrieb ist stets auf das Wohl des Gastes ausgerichtet - vom Zimmermädchen bis hin zum Koch - die komplette Mannschaft sorgt dafür, dass sich der Gast während seines gesamten Aufenthalts wohl fühlt! Höflichkeit, Kundenorientiertheit, Freundlichkeit, Zuverlässigkeit und zuvorkommendes Auftreten sind Umgangsformen, die zur gehobenen Hotellerie gehören. Was Gäste für gewöhnlich voraussetzen, bereitet einem Unternehmen jedoch häufig Schwierigkeiten, denn nach Einschätzung von Hoteliers enttäuschen immer mehr Lehrstellenbewerber die Erwartungen. Deswegen sind Praktika im Dienstleistungsbereich eine wichtige Voraussetzung. Auch sehr gute Englischkenntnisse sind erforderlich, wenn man in der Hotelbranche arbeiten möchte.

Deine Entscheidung ist gefallen. Du weißt jetzt, was du werden willst. Und jetzt fragst du dich, was du alles bei (d)einer Bewerbung beachten musst, wenn du dich in der Hotelbranche bewirbst. Mit von der Partie ist Ina Valbert (Assistentin der Personalleitung im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt), welche sich als Interviewpartnerin zur Verfügung gestellt hat.

 Branchenquiz "Hotelbranche"


Empfehlung von Frau Valbert ( Assistentin der Personalleitung im Kempinski Hotel Gravenbruch Frankfurt): Hier findest du Informationen und Hilfestellungen dazu. Klischees werden entkräftigt, Berufsanforderungen erläutert, und Insider-Tipps verraten.


Die Formale Bewerbung. Der Standard. Die Norm.
Was kann man unternehmen, um aus der Masse, der Norm herauszustehen?
Wenn man sich bei einem Fotografen bewirbt, kann man Fotos hinzufügen.

Was aber, wenn man sich in der Hotelbranche bewirbt?
Man beziehungsweise du kannst zum Beispiel versuchen, das Logo des Hotels ins Layout deiner Bewerbung zu bringen, das sticht mehr ins Auge. Des Weiteren kannst du, falls du dich zum Beispiel  als Koch bewirbst, deiner Bewerbung Fotos beifügen, die dich als Koch zeigen.

Welche Fähigkeiten/ Qualifikationen sind von Vorteil, wenn man sich in dieser Branche bewirbt?
Das kommt auf das Berufsbild und auf die Ausrichtung des Hotels an. Wir sind zum Beispiel ein internationales Haus. Englischkenntnisse sind unbedingt erforderlich. Ein gepflegtes Auftreten, Höflich- und Freundlichkeit spielen auch eine große Rolle. Man sollte auch Freude an der Gastgeberrolle mitbringen. Den Dienstleistungsgedanken immer vor Augen haben. Kontaktfähigkeit ist auch von Vorteil, zu schüchtern zu sein ist eher nachteilig.

Sind Praktika eine gute Vorraussetzung, um größere Chancen bei der Bewerbung zu erhalten?
Generell sind Praktika im Dienstleistungsbereich eine gute Vorraussetzung. Optional sind Praktika in der Hotellerie, Gastronomie oder Ferienjobs in diesem Bereich.

Wie sieht es mit Wochenend- und Schichtarbeit speziell in dieser Branche aus?
Das ist recht häufig kommt aber auf die Abteilung an, in der man arbeitet. Unser Hotel hat zum Beispiel von Montag bis Sonntag 24 Stunden geöffnet.

Wie ist das mit Dreadlocks oder einem langen Vollbart? Kann man dann auch in der Hotelbranche arbeiten
?
Nein. Schlichtweg unmöglich, da ja, wie schon erwähnt, sehr viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres gelegt wird.

Muss man in dieser Branche viele Überstunden ableisten?
Das ist meist saisonabhängig. Unser Hotel ist beispielsweise ein Businesshotel, das heißt es ist speziell bei Messetagungen extrem viel los, in den üblichen Urlaubszeiten dafür weniger.

Wie ist es mit der Reisefreudigkeit?
Reisefreudigkeit ist eine gute Vorraussetzung. Man kann viel von der Welt sehen.

Hat man nach der Ausbildung gute Chancen im Ausland zu arbeiten?
Zuverlässigkeit wird ganz groß geschrieben. Bei einer Veranstaltung zum Beispiel, wenn da der Bankettservice nicht pünktlich erscheint wird es eng mit den ganzen Vorbereitungen und mit dem perfekten Service am Gast.

Wie ist das mit der körperlichen Ausdauer? Muss man lange stehen? Gibt es eine typische Berufskrankheit?
Ein gutes Mittelmaß an körperlicher Ausdauer sollte man schon mitbringen. Man muss in manchen Abteilunge sehr viel gehen und stehen. Deswegen ist gesundes Schuhwerk sehr wichtig. Spätestens nach einigen Tagen steigen die meisten Azubinen von Stöckelschuhen auf flache Absätze um.

Wie sollte man auf dem Bewerbungsfoto gekleidet sein?
Grundsätzlich ist ein Anzug/ein Kostüm nichts Verkehrtes. Das kommt aber auch immer auf die Art des Hauses an.

Wie ist das mit Fortbildungsmöglichkeiten? Ist es leicht, in der Hotelbranche aufzusteigen? Sind die Firmenstrukturen eher offen?
Das funktioniert in der Regel sehr gut. Man kann schneller als in anderen Branchen aufsteigen. Wir fördern unsere Mitarbeiter mit internen und externen Weiterbildungsmöglichkeiten. Man kann zum Beispiel zum Hotelbetriebswirt aufsteigen.


 Hauptsächliche Tätigkeitsbereiche in der Hotelbranche:


Gäste empfangen, zubereiten und servieren von Speisen und Getränken, reinigen der Zimmer und anderer Räume, aber auch verwalten und organisieren sind typische Tätigkeitsbereiche in der Hotelbranche.Bei der Hoteldirektion laufen die Fäden der einzelnen Abteilungen des Hotelszusammen: Küche und Service, Empfang und Gästebetreuung, Zimmerreservierungund Werbemaßnahmen, Personalauswahl und -führung, Wareneinkauf, Organisation der Reinigung und Instandhaltungsarbeiten, Betriebskostenplanung, Finanzierung, neue Projekte und vieles mehr gehören dazu. Wichtig sind dabei z.B. die Angebotserstellung, die Ausstellungsplanung, das Marketing, die Werbung, die Verwaltung.


Ein kurzer Überblick über die wesentlichen Abteilungen, die in einem großen Hotelbetrieb vorhanden sind:


  • Direktion
  • Verwaltung - Buchhaltung 
  • Verkauf - Bankett-Bereich 
  • Personalabteilung
  • Food & Beverage - Controlling 
  • Rezeption
  • Restaurant - Bar
  • Küche 
  • Housekeeping 
  • Haustechnik
  • Wellness- und Beautyabteilung
  • Animation – Entertainment 

Die folgenden Ausbildungsberufe kann man in einem Hotel erlernen:


  • Koch/Köchin
  • Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann
  • Hotelfachfrau/Hotelfachmann
  • Hotelkaufmann/Hotelkauffrau
  • Fachkraft im Gastgewerbe

 Wenn du an der Fachhochschule oder Hochschule studieren willst, dann hast du die Möglichkeit u.a. diese Studiengänge zu erlernen:


  • Hotelmanagement 
  • Hotelmanagement & Development
  • Internationales Hotelmanagement
  • Tourismusbetriebswirtschaft / Reiseverkehrsmanagement
  • Hotel- und Gastronomiemanagement


 Andere Berufsmöglichkeiten in der Hotellerie:


  • Restaurantmanager/In 
  • Sales Manager/In
  • F&B-Manager
  • Assistant Housekeeper 
  • Night Manager
  • Shiftleader
  • Chief Steward
  • Commis de rang

Einige (z.B. Servierfachkräfte) haben direkten Kontakt zu den Gästen, andere (z.B. Köche/Köchinnen) arbeiten mehr „im Hintergrund“, was nicht heißt, dass diese Berufe weniger bedeutend und anspruchsvoll sind.

Hast du Lust, im Quiz zu testen, ob du alles aufmerksam gelesen hast?

Text: Julia Putilov (Red.)

1 | 2 weiter >>

Erstelldatum des Artikels: 27.11.2008, letzte Aktualisierung am: 13.12.2010

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 10 Besuchern durchschnittlich mit 3.9 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

Entimon: Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus Merck KGaA Helmut Herbert GmbH & Co. Heuse Bestattungen Aktion Mensch