Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Petra Fuhrmann Petra Fuhrmann


Hessischer Landtag, Wiesbaden Ausbildung: Politologin Tätigkeit: Mitglied des Hessischen Landtags, Wiesbaden http://www.hessischer-landtag.de/

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Ausbildung > Bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz
Haupttext Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/5731

Bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz
Mehr Chancen durch z.B. Ausbildungspakte?

Heute haben Mädchen und Jungen gleich gute Chancen, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden. Trotzdem gestaltet sich die Suche nach einer Lehrstelle von Jahr zu Jahr immer schwieriger. Neben Einsatz und Engagement gehört bei der Suche nach einen Ausbildungsplatz auch etwas Glück. Die Schere zwischen Lehrstellen und Bewerbern reißt immer weiter auseinander. Im wirtschaftsstarken Hessen konkurrierten Mitte August diesen Jahres fünf Bewerber um einen offenen Ausbildungsplatz. Das sind so viele, wie in keinem anderen westlichen Bundesland.

Auch der hessische Ausbildungspakt hat keine Besserung auf dem Ausbildungsmarkt gebracht. Während durch das im Juni vom Bund neu gestartete und mit 100-Millionen-Euro geförderte Programm „Jobstarter“ mehr Ausbildungsplätze und Innovation zu erwarten sind, versucht die hessische Landesregierung mit Appellen an die Wirtschaft und auf der Basis vorhandener Programme weiterzukommen.

Um allen unvermittelten Jugendlichen in diesem Jahr den Einstieg in den Beruf zu ermöglichen, bedarf es noch erheblicher Anstrengungen von Seiten der Politik, der Wirtschaft und der Jugendlichen selbst.


Was kann getan werden ?


  • Die Landesregierung ist gefordert, ihre eigenen Ausbildungskapazitäten auszubauen.
  • Die Wirtschaft ist gefordert, die im Pakt für Ausbildung versprochenen jeweils 2.000 neuen Ausbildungsplätze pro Jahr einzuwerben und auch weniger geeignet erscheinenden Jugendlichen eine faire Chance zu geben.

Was kannst du tun?


  • Durch gute schulische Leistungen und mehr Flexibilität bei der Berufswahl deine Ausbildungsbereitschaft und -fähigkeit unter Beweis stellen.
  • Das breite Spektrum der 350 verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten nutzen. Zu viele Jugendliche legen sich schon in der Schule auf eine Ausbildung, auf einen bestimmten Berufswunsch fest.


Frauenberufe - Männerberufe

Sekretärin, Arzthelferin oder Friseurin – das sind typische Frauenberufe, während hinter technischen und handwerklichen Jobs meist Männer her sind.

Noch zu wenig junge Frauen und Mädchen ergreifen Ingenieurberufe oder bewerben sich im IT-Bereich, der Anteil der Frauen im Cockpit liegt in der internationalen Luftfahrt gerade einmal bei 2,5 Prozent.

Viel zu viele junge Männer hingegen legen sich frühzeitig auf eine Ausbildung in technischen Berufen fest und schließen Jobs in einer Frauenbastion für sich aus.
Männliche Hebammen oder Erzieherinnen sucht man heute noch wie die Stecknadel im Heuhaufen.Ausbildung bietet jungen Menschen nicht nur eine Perspektive für die Zukunft, sie sichert auch den Erfolg und die Existenz von Unternehmen. Gerade aufgrund der demographischen Entwicklung in einigen Jahren, können wir nur mit guter Ausbildung und Qualifizierung den Fachkräftenachwuchs sichern.

Wichtige Tipps für die Ausbildungssuche

  • Nutze alle Möglichkeiten, die dir geboten werden, d.h. informiere dich über mehrere Ausbildungsberufe, es gibt schließlich 350.
  • Traue dich, Neues auszuprobieren

Eine Liste über mögliche Ausbildungsberufe findest du hier.



Ich bin neugierig, zu erfahren, wie du dich entscheidest. Schreibe mir, welche Überlegungen du hinsichtlich Ausbildung und Beruf anstellt und welche Erfahrungen du bei der Lehrstellensuche gemacht hast.

1

Erstelldatum des Artikels: 20.09.2005, letzte Aktualisierung am: 18.04.2010

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 170 Besuchern durchschnittlich mit 3.1 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

Lions Club Darmstadt-Castrum Merck KGaA Aktion Mensch CAPCom AG Hochschule Darmstadt