Passwort vergessen

Einloggen

Dein Ansprechpartner zum Artikel

Lena Herdt Lena Herdt


Forum Beruf, Karriere, Zukunft e.V., Darmstadt Ausbildung: Tätigkeit: Studentin, Studiengang: Psychologie

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
Über uns > Erweiterung des Jobtestsystems
Kommentare & Fragen
Druckansicht | http://www.boyng.de/7302

Erweiterung des Jobtestsystems
Unsere Projekte

Die JOEYJobtests auf boyng.de erfreuen sich ausgesprochen großer Beliebtheit unter den Usern, wie nicht nur die Zahl von inzwischen über 100.000 durchgeführten Tests belegt, sondern auch viele Zuschriften und Rückmeldungen. Mittlerweile kann boyng.de seinen Usern über 150 Jobreports und JOEYJobtests vom Politiker bis zum Piloten anbieten. Um dem Testanwender eine noch bessere Auswertung seiner Neigung und Eignung für einen Beruf bieten zu können, ist eine Erweiterung und Verbesserung des bisherigen Berufetestsystems geplant.


Ausgangslage

Trotz einer Vielzahl von Aktivitäten der Arbeitsämter, Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften und einzelner Unternehmen fällt es Schulabgängern häufig schwer, sich ein stimmiges Bild von Berufen zu machen, für die sie die erforderliche Neigung und Eignung mitbringen. Manche haben einen Traumberuf, ohne im Detail zu wissen, was sie dort erwartet, andere fühlen sich völlig überfordert angesichts der vielen Wahlmöglichkeiten.

Forum Beruf, Karriere, Zukunft e.V. hat deshalb für die Region Rhein-Main gemeinsam mit kooperierenden Unternehmen jugendgerechte Beschreibungen von Berufsbildern mit Schilderungen des Berufsalltags auf seiner Mentoringplattform boyng.de veröffentlicht.

Jeder Beruf ist mit einem Jobtest verknüpft. Das sind Fragebogen mit etwa 40 berufsspezifischen Fragen mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten, die am Bildschirm interaktiv ausgefüllt werden können und am Schluss sofort eine Auswertung liefern. Mit Hilfe dieser Test können Interessierte feststellen, ob sie die für den gewählten Beruf erforderliche Neigung, die persönliche Eignung und die berufsspezifische Eignung besitzen. Die Möglichkeit, die eigene Eignung und Neigung für einen bestimmten Beruf zu testen, ist bei den kostenlosen JOEYJobtests bisher einzigartig in Deutschland.

Die Tests sind derzeit so angelegt, dass sie nur jeweils einzeln, bezogen auf den bestimmten jeweiligen Beruf, ausgewertet werden. Die Berechnung des Ergebnisses erfolgt so, dass angegeben wird, zu welchem Anteil in Prozent die im Beruf geforderten Neigungen und Eignungen sich mit denen der Selbsteinschätzung decken. Außerdem wird ausgewertet, ob es von den Berufserfordernissen abweichende Einstellungen gibt. Wenn dies der Fall ist, werden diese als Ausschluss-Kriterien für den Beruf gewertet und explizit benannt. Eine ablehnende Haltung gegenüber Kindern und fehlende mündliche Ausdrucksfähigkeit sind zum Beispiel solche Ausschluss-Kriterien für den Beruf Erzieher. 

Da die Jobtests bei den Usern von boyng.de immer beliebter werden und immer größeren Zulauf haben, wird das bisherige Testsystem daraufhin untersucht, wie man es weiter ausbauen und optimieren kann.


Maßnahmen und Ziele

Die Ziele des Jobtestausbaus sind zum einen die Erhöhung des allgemeinen Testniveaus auf einen wissenschaftlichen Standard und zum anderen die Entwicklung eines Vorschlagmodells, das dem Testanwender bei der Auswertung Hinweise auf andere Berufe liefert, die aufgrund der erfolgten Selbsteinschätzung auch oder vielleicht sogar besser passen würden. 

Bei der Auswertung der Tests soll dann neben der Aussage über den spezifischen ausgewählten Beruf auch mitgeteilt werden, welche anderen verwandten Berufe im gewählten Berufsfeld aufgrund der angekreuzten Antworten in Erwägung gezogen werden könnten und es wird angeboten die dafür vorhandenen Tests durchzuführen. In einem weiteren Schritt erfolgt auch eine Auswertung dahingehend, dass angezeigt wird, in welchen anderen Berufen aus ganz anderen Berufsfeldern gerade diejenigen Neigungen und Eignungen gefragt sind, die beim Test besonders hohe Werte erzielt haben. 

Um einen akzeptablen wissenschaftlichen Standard zu erreichen, werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Einführung eines neuen Antwortformats
  • Redaktionelle und inhaltliche Überarbeitung der Testfragen der bestehenden Tests und Ergänzung oder Streichung von Fragen
  • Überarbeitung der Testfragen im Hinblick auf Testgütekriterien
  • Breitere Standardisierung der Tests, um die einzelnen Tests untereinander vergleichbar zu machen

Für die Entwicklung eines Vorschlagmodells werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Einteilung der Berufe in Berufsgruppen und Ermittlung der gemeinsamen Merkmale der Berufe und Berufsgruppen
  • Analyse der einzelnen Berufsbilder und Berufsgruppen hinsichtlich ihrer gemeinsamen oder abweichenden Anforderungen an Eignung und Neigung.
  • Entwicklung von Methoden zur Realisierung des Vorschlagmodells für relevante Berufe

Für die Realisierung dieses Projekts wird ein Arbeitskreis gebildet, bestehend aus Diplom-Psychologen, Diplom-Pädagogen und Studenten verschiedener Fachrichtungen.

Erstelldatum des Artikels: 28.02.2008, letzte Aktualisierung am: 27.05.2009

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von einem Besucher mit 3 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

Technische Universität Darmstadt Fachbereich Informatik HSE Stiftung Entimon: Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus Merck KGaA CAPCom AG