Passwort vergessen

Einloggen

Werbung

twitter
    Verbindung zum Twitterserver fehlgeschlagen
boyng.de > Chance Deutschland > Informationen zum Programm > Werden Sie Mentor und setzen Sie gezielt Ihr berufliches Know-how ein!
Haupttext
Druckansicht | http://www.boyng.de/8182

Werden Sie Mentor und setzen Sie gezielt Ihr berufliches Know-how ein!

Das Mentorenprogramm bietet jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine wertvolle außerschulische und individuelle Unterstützung auf den Weg von der Schule in die Ausbildung und zum Beruf. Das Programm wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und stärkt Entscheidungsprofil und Potential von jungen Menschen sowie deren Integration in ein berufliches Umfeld.

Der Mentor als Vorbild und praxisnaher Unterstützer
Eine praxisnahe Information rund um das Thema Berufsorientierung ist die Kernaufgabe des Mentors. So vermittelt er seinem Mentee Informationen zu Berufsausbildung und Bewerbungsschreiben und leistet einen wichtigen Beitrag zur Stärkung von dessen Entschei-dungsprofil und Potential. Diese Form der Unterstützung erfolgt zum einen in 1-2 persönlichen Treffen pro Monat, zum anderen durch ein Mentorenmanagementtool, das dem Mentor neben unserem Team unterstützend zur Seite steht, sowie durch ein Kompetenzfeststellungsverfahren, das sich in der Entwicklung befindet. Das Engagement läuft über einen Zeitraum von 9 Monaten mit einem Zeitaufwand von jeweils 4 Stunden (und evtl. mehr) pro Monat.

Unsere Mentoren... 
...sind ehrenamtlich tätige Menschen, die Sensibilität für das Thema Integration besitzen. Sie stehen mitten im Berufsleben und kommen i.d.R. ebenso aus einem anderen Kulturkreis wie ihre Mentees.

Mentoren bringen ihr reichhaltiges berufliches Know-how ein, wodurch sie dem Mentee wertvolle Erfahrungen und Wissen vermitteln, die motivierend wirken und beim beruflichen Werdegang einen unschätzbaren Wert aufweisen. In der Zusammenarbeit des Mentors und des Mentees entwickeln sie gemeinsam eine Perspektive.


Unsere Mentees...
...sind motiviert den Übergang von der Schule in die Ausbildung erfolgreich zu meistern. Sie kommen aus den verschiedensten Kulturkreisen und benötigen in der schwierigen Phase der Beruforientierung eine individuelle Beratung sowie praxisnahes Wissen. Sie haben für sich erkannt, dass eine gute Schul- und Berufsausbildung für einen zukunftorientierten Berufsweg unerlässlich ist.

Nachwuchskräfte fördern 
Der Mentor ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil bei der Berufs- und Lebensorientierung des Mentees, sondern leistet zudem einen Beitrag, um interessierte Nachwuchskräfte für Unternehmen und Wirtschaft zu gewinnen. Dadurch wirkt er aktiv einem Fachkräftemangel entgegen.

Weiterbildung der eigenen Kompetenz
Zur Qualifizierung der Mentoren und Vorbereitung auf die gemeinsame Arbeit bietet Forum Beruf, Karriere, Zukunft e.V. ein Mentorenkompetenztraining an, das im Rahmen unseres Blended Learning-Angebots zertifiziert und akkreditiert ist. In 12 Modulen vertiefen Mentoren ihr Wissen in Bezug auf Integration und erhalten eine qualifizierte Weiterbildung. Weiterführend kann ein spezielles Training zum Thema Interkulturelle Kompetenz absolviert werden. Die Teilnehmer im Blended Learning-Programm erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung.

Chance Deutschland MEP Mentee
Chance Deutschland MEP Mentoren
Information Mentorenprogramm

Sie können sich als Mentor hier anmelden:  http://www.boyng.de/chance-deutschland-mentor/

Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf und bringen Sie mit einem Mentee zusammen, der auf Ihre Kompetenz wartet.

Oder sprechen Sie uns an:


Uwe Kutschke
u.kutschke@forumev.de
Telefon: 06151 1595999

Forum Beruf, Karriere, Zukunft e.V.
Stadthaus Karlsstraße 96
64285 Darmstadt

1 |

Erstelldatum des Artikels: 07.03.2012, letzte Aktualisierung am: 02.04.2012

Artikel bewerten

Klicke auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten:

nicht lesenswertgeht grade somittelmäßigguter Artikelsehr guter und informativer Artikel

Dieser Artikel wurde von 4 Besuchern durchschnittlich mit 4.3 von 5 Sternen bewertet.

Social Bookmarks:

Wir stehen für einen guten Start in den Beruf

Entimon: Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus Technische Universität Darmstadt Fachbereich Informatik Aktion Mensch Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz  Pro Region